Aktuelles

Ergebnispräsentation

JA_SICHER Wirkungsevaluation in der mobilen Jugendarbeit

Ergebnispräsentation zum KIRAS-Forschungsprojekt "Jugendarbeit im öffentlichen Raum als mehrdimensionale Sicherheitsmaßnahme"

Offene Jugendarbeit gerät gegenwärtig immer stärker unter Druck, die Wirkungen ihrer Interventionen nachweisen zu müssen. Wirkzusammenhänge sind allerdings in diesem niederschwelligen Handlungsfeld besonders schwer empirisch zu belegen. Das Forschungsprojekt JA_SICHER stellte sich dieser Herausforderung im Bereich der mobilen Jugendarbeit mit einem multiperspektivischen Forschungsdesign sowie breitem und triangulativem Methodenrepertoire.

ReferentIn: Dr.in Hemma Mayrhofer (Projektleiterin, IRKS) und Forschungsteam (IRKS & FH Campus Wien)

Anmeldung: verbindlich bis 7. Juni 2016 per Online-Anmeldeformular unter www.ifp.at

Date: 21. June 2016 10:00
Location: wienXtra-institut für freizeitpädagogik, Albertgasse 35/II, 1080 Wien



Konferenz

Studying Law and Society in the Context of Transdisciplinarity and Transnationality

Die International Sociological Association ISA veranstaltet in Wien ihren dritten Weltkongress. Das IRKS wird als Mitglied der Sektion Recht und Gesellschaft der ÖGS am Panel Studying Law and Society in the Context of Transdisciplinarity and Transnationality teilnehmen. Walter Fuchs referiert zu Challenges and Limits of Comparative Socio-Legal Research in a Post-National World: The Example of Adult Guardianship Law.

Anmeldung bis spätestens 5. April 2016 

Date: 11. July 2016 14:45
Location: Universität Wien, Seminarraum 20



Konferenz

Restorative Justice and Intimate Partner Violence

We are happy to announce the final seminar of the project Restorative Justice in Cases of Domestic Violence, Best practice examples between increasing mutual understanding and awareness of specific protection needs.
for more information and registration click here

Date: 26. January 2016 09:30
Location: Brussels



Konferenz

ALTERNATIVE Final Conference: Justice and Security in Intercultural Europe

On behalf of the partners in the project ALTERNATIVE, we would like to invite you to attend the final conference and/or submit an abstract: JUSTICE AND SECURITY IN INTERCULTURAL EUROPE: EXPLORING ALTERNATIVES (Leuven, 16-18 November 2015). 

Date: 16. November 2015 14:00
Location: Leuven, Belgium



Tagung

3. Rechtssoziologie-Kongress: Die Versprechungen des Rechts

Das IRKS ist Mitveranstalter des 3. Kongresses der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, der unter dem Titel ‚Die Versprechungen des Rechts‘ vom 9. bis zum 11. September an der Humboldt-Universität Berlin stattfinden wird.

Date: 09. September 2015 11:30
Location: Berlin



Publikation

Migrationsmanagement

Migrationsmanagement umfassend beleuchtet - aus praktischer, theoretischer und politischer Sicht. Arno Pilgram hat dafür einen Beitrag zu "Kriminalität und Sozialkontrolle" verfasst. Diese mehrdimensionelle Betrachtung von Migrationsforschung haben Gudrun Biffl (Donau-Universität Krems) und Nikolaus Dimmel (Universität Salzburg) soeben herausgegeben.

Interaktiv durch das Buch >



Interview

Neurowissen vor Gericht

Zu den Behauptungen neurowissenschaftlicher Devianzforschung und deren (möglicher) rechtlicher Implikationen - Veronika Hofinger im Interview.

Nachzulesen in der Furche >



Working Paper

Neurobiologische Grundlagen von Kriminalität

Der aktuelle Diskurs über neurobiologische Grundlagen von Kriminalität aus einer kritischen sozialwissenschaftlichen Perspektive aufgearbeitet - ein Working Paper von Veronika Hofinger.

download >



Interview

IRISS im Gespräch

Überwachungstechniken und ihre (un-)erwünschten Risiken und Nebenwirkungen. Wie diese von staatlicher und kommerzieller Seite genutzt werden und welche gesellschaftlichen Implikationen dies hat, ist Ziel des im Februar 2012 angelaufenen Projects IRISS.

Der Standard: Netizens, Netzzombies und Nacktscanner >
ORF.at: Forscher nehmen Überwachung unter die Lupe >
Die Presse: Neue Konzepte gegen den Überwachungsstaat >
Wiener Zeitung: Big Brother's Feigenblatt >



Interview

"Wien hat alles, nur kein Kriminalitätsproblem"

Über die Bedeutung von Überwachungstechniken für das "Sicherheitsgefühl", die alltägliche Realität der Polizeiarbeit und die mediale Vermittlung von (Un-)Sicherheit - Reinhard Kreissl im Gespräch mit Maria Sterkl.

Nachzulesen auf derStandard.at >