Aktuelles

Kongress-Session

Die praktische Realisierung von Evidenz. Optimierung als komplexe Leistung

Im Rahmen der von Bernd Dollinger (Universität Siegen) und Philipp Sandermann (Universität Lüneburg) geleiteten Session auf der Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE) referiert Hemma Mayrhofer zum Thema "Evidenz im Sozialraum: Zur (Re-)Konstruktion von Wirkungen mobiler Jugendarbeit im Spannungsfeld sozialräumlicher und kommunalpolitischer Interessensaushandlungen". Mehr Information finden Sie hier

 

Date: 18. März 2020 10:30
Location: Universität zu Köln



Vortrag

Zwischen umfassender Deprivation und liebevoller Verwahrung: Kinder mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie nach 1945

In der Vortragsreihe "Die Utopie des 'gesunden Volkskörpers'" am Jüdischen Institut für Erwachsenenbildung präsentiert Hemma Mayrhofer Ergebnisse einer Studie zur stationären Unterbringung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen auf Pavillon 15 "Am Steinhof" und in der sog. Rett-Klinik (NKH Rosenhügel).

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Date: 26. März 2020 18:30
Location: Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung Praterstern 1 1020 Wien



Enquete

Hinschauen, handeln und Schutz bieten! Gewalt an und Gewaltprävention für Menschen mit Behinderung

Im Rahmen der Enquete des Landes Tirol wird das jüngst veröffentlichte Forschungsprojekt über Erfahrungen und Prävention von Gewalt an Menschen mit Behinderungen (Leitung: Hemma Mayrhofer/IRKS) vorgestellt und diskutiert, Ursachen von und Maßnahmen gegen Gewalt werden beleuchtet.

Date: 22. April 2020 09:00
Location: Innsbruck, Landhaus 1, Eduard-Wallnöfer-Platz 3, Großer Saal



Launch

Online Kampagne zur Extremismusprävention

An diesem Abend wird eine Internet-Kampagne, die in einem zweijährigen EU-Projekt names DECOUNT entwickelt wurde, offiziell gestartet. Die Kampagne stellt Online-Ressourcen zur Extremismus­­prävention zur Verfügung. Kernstück ist ein Videospiel, das entlang binärer Entscheidungen Radikalisierungsverläufe nachzeichnet und dabei relevante Narrative und Gegennarrative thematisiert. Außerdem wurde gemeinsam mit Jugendlichen ein alternative narrative Kurzfilm erstellt. Auf einer im Rahmen des Projekts erstellten Website (www.extremismus.info) werden zudem weitere Ressourcen für die pädagogische Praxis der Radikalisierungsprävention zur Verfügung stehen.

Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung bitte per Email an office@irks.at bis 20. April 2020.

Das Projekt wurde von der Europäischen Kommission gefördert. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Aktionstage Politische Bildung statt.

 

Date: 04. Mai 2020 17:30
Location: Dachgeschoß Urania; 1010 Wien



Tagung

Extremistische Bestrebungen in sozialen Onlinenetzwerken

Auf der Abschlussveranstaltung des deutschen Vorschungsverbunds "X-SONAR - Extremistische Bestrebungen in Social Media Netzwerken: Identifikation, Analyse und Management von Radikalisierungsprozessen" diskutiert Hemma Mayrhofer gemeinsam mit Andreas Zick (Uni Bielefeld/Projektleitung), Hartmut Pfeiffer (LKA Niedersachsen) u.a. zu künftigen Herausforderungen und Lösungsansätzen.

Date: 30. Jänner 2020 11:00
Location: Universität Bielefeld



Studienpräsentation

Gewalt an Menschen mit Behinderungen

Erstmals liegen für Österreich repräsentative Studienergebnisse vor, wie häufig Menschen mit Behinderungen oder psychischer Erkrankung von psychischer, körperlicher oder sexueller Gewalt betroffen sind. Die unter der Leitung von Hemma Mayrhofer im Auftrag des BMASGK durchgeführte Studie zeigt, dass Menschen mit Behinderungen in ihrem Leben in wesentlich höherem Ausmaß Gewalt erfahren als Menschen ohne Behinderung.

Die gesamte Studie steht hier zum Download bereit. Eine Kurzfassung der Studie finden Sie hier



Working Paper

Expertise zur Kriminalstatistik

Am IRKS wurden mehrere Projekte zur Verbesserung der Datengrundlagen für die Kriminaljustiz durchgeführt. Arno Pilgram präsentiert in einem Working Paper wesentliche Erkenntnisse zu Kriminal- und Justizstatistiken und macht - mit Blick auf internationale Beispiele - Reformvorschläge. 
 


Studienpräsentation

Unfreiwillig in der Psychiatrie

Eine zwangsweise Unterbringung in der Psychiatrie kann potenziell jeden Menschen treffen und bedeutet einen großen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte. Der internationale Tag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober bietet Anlass, auf die Ergebnisse einer aktuellen Studie des Instituts für Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS) zum Unterbringungsrecht zu schauen.


Festrede

Beccaria Medaille

Bei der 16. Tagung der Kriminologischen Gesellschaft in Wien erhielt Christa Pelikan die rennomierte Beccaria-Medaille für ihre herausragende Forschungstätigkeit. Arno Pilgram hielt die Festrede, die Sie hier herunterladen können. 


Interview

"Weder Freiheit noch Sicherheit sind gesellschaftlich gleich verteilte Güter"

Im Rahmen der Alpbacher Technologiegespräche 2019 gab Hemma Mayrhofer ein Interview zum Verhältnis von Freiheit und Sicherheit, subjektivem Sicherheitsempfinden und objektivierbarer Sicherheitslage sowie der Rolle von Prävention.