Neu Erschienen

Publikation

Komplette Umkehr der Beweislast

Der moderne Mensch ist maschinenlesbar. Forlaufend müssen wir unser Tun vor Datenservern rechtfertigen. Ein Essay von Reinhard Kreissl erschien im New Scientist (9/2013).

Nachzulesen auf Newscientist.de >



Kommentar

Geistiges Eigentum und digitale Reproduzierbarkeit

Wer in der echten Welt ein Auto benützt, das ihm nicht gehört, vergreift sich an fremdem Eigentum. Wie aber ist das in der digitalen Welt? - Eine Replik zu Alfred Noll von Reinhard Kreissl im Kommentar der Anderen.

Nachzulesen auf derStandard.at >>



Interview

Zur Wahrnehmung von Gewaltdelikten

Anlässlich jüngster Vorfälle fragte Der Standard nach: Eine sinkende Hemmschwelle bei Gewalttaten? Ein allgemeiner Anstieg von Übergriffen? Und zum Verhältnis von subjektiver Wahrnehmung und sinnvollen Maßnahmen. - Veronika Hofinger im Interview.

Nachzulesen auf derStandard.at >



Working Paper

Juvenile Competency Adjudication

Michael W. Hanley (Santa Barbara and Ventura Colleges of Law) untersucht den Fall eines jugendlichen Angeklagten, welcher vor Gericht als Erwachsener behandelt wurde - was nach gewissen Bestimmungen amerikanischen Rechts moeglich ist. In dieser Studie wird der Prozess, die Beweismittel und Kontroversen hinsichtlich der Kompetenz des Jugendlichen nach Erwachsenen-Strafrecht behandelt zu werden, analysiert. Die Ergebnisse wurden zuerst in einem Workshop (18. Mai 2012 in Wien) von Aaron V. Cicourel und Michael W. Hanley praesentiert.



Kommentar

Boulevard der Betroffenheit

Die Bedingungen politischer Kommunikation behindern die Artikulation nicht organisierter Interessen: Anmerkungen zur medienwirksamen Inszenierung einer "Betroffenheit im Namen von ..." am Beispiel des Traiskirchner Asylwerber-Protests. Reinhard Kreissl im Kommentar der anderen.

Nachzulesen auf derStandard.at >