Neu Erschienen

Interview

Erster Justizbericht Rechtsfürsorge

Der erste Justizbericht Rechtsfürsorge ist soeben erschienen und thematisiert Erleichterungen des Zugangs zum Recht. Der „Justizbericht Rechtsfürsorge“ versteht sich als ein Pilotbericht. Er ist als ein erster Teil, als selbständiges und vorgezogenes Kapitel einer künftigen umfassenden Justizberichterstattung zu lesen.

Projekthomepage >

Publikation >

Der Justizbericht auf Seiten des BMJ >



Film

40 Jahre IRKS

Seit nunmehr vier Jahrzehnten forscht das IRKS über Recht, Kriminalität und Gesellschaft. Anlässlich dieses Jubiläums entstand gemeinsam mit der Filmemacherin und Ö1 Journalistin Barbara Kaufmann eine filmische Festschrift. Justizexperten wie Roland Miklau, Walter Geyer, Caspar Einem oder Barbara Helige würdigen die Leistungen des Instituts, von der Begleitforschung zum Außergerichtlichen Tatausgleich, der Dekonstruktion von Kriminalstatistiken bis hin zur EU-Forschung zu neuen Sicherheitstechnologien.



Film

Strafe muss sein ?

3sat geht in der Reihe über:morgen bekannten Fragen nach: Was hat es genützt? Muss Strafe wirklich sein oder sind es andere Faktoren, die uns auf den "rechten" Weg zurückführen? - Doch nach Jahrzehnten zunehmender Punitvität bleiben sie relevant. Reinhard Kreissl diagnostiziert für den Beitrag das gewandelte, aktuelle Strafverständnis.

Beitrag in der 3sat Mediathek >



Publikation

Wirksamkeit und Probleme des VbVG

Eine Evaluation des Verbandsverantwortlichkeitsgesetzes, welches derzeit auch in den Medien diskutiert wird. Im Fokus der Analyse standen die abschreckende (generalpräventive) Wirkung sowie Praxis und Anwendungsprobleme des 2006 in Kraft getretenen Gesetzes.

Näheres zum Projekt >



Publikation

Komplette Umkehr der Beweislast

Der moderne Mensch ist maschinenlesbar. Forlaufend müssen wir unser Tun vor Datenservern rechtfertigen. Ein Essay von Reinhard Kreissl erschien im New Scientist (9/2013).

Nachzulesen auf Newscientist.de >