Neu Erschienen

Unterstützung zur Selbstbestimmung

Unter dem Titel "Unterstützung zur Selbstbestimmung" führte das BMJ gemeinsam mit den Sachwalterschafts-Vereinen von März 2014 bis Dezember 2015 ein Modellprojekt durch, das die Zielsetzung verfolgte, Sachwalterschaften zu reduzieren und personenzentrierten Unterstützungsformen zu erschließen, die sich an der Selbstbestimmung der Betroffenen orientieren. Das IRKS führte eine umfangreiche Begleitforschung durch, deren Ergebnisse für die Einführung eines obligatorischen Clearings und die Option, bei Bedarf ein Clearing Plus anzuschließen, sprechen.

Gemeinsam mit Justizmister Univ. Prof. Dr. Wolfgang Brandstätter wurde der Evaluationsbericht des IRKS am 22. März 2016 im Rahmen eines Presse-Gesprächs präsentiert. Die Executive Summary steht hier zum Download bereit.



Therapie ohne Grenzen

Die Bestimmungen über den Maßnahmenvollzug für geistig abnorme Rechtsbrecher wurden in den Verhandlungen der Strafrechtskommission 1955 unter heftigen Auseinandersetzungen formuliert und 1975 Gesetz. Im Beitrag werden unter Einbeziehung der bereits in der Monarchie erfolgten und in der Ersten Republik fortgeführten Reformdiskussionen die Dominanz des psychiatrischen Diskurses dargestellt und die Gründe dafür untersucht. 



Kriminalsoziologische Bibliographie

Großartig! Die Universität Tübingen hat sämtliche Ausgaben der Kriminalsoziologischen Bibliographie - der Publikationsreihe des Instituts - von 1973 bis 1991 gescannt und stellt diese nun auf dieser Seite der Öffentlichkeit zur Verfügung. 



Tatausgleich bei Gewalt in Paarbeziehungen

Im Rahmen eines von der Europäischen Kommission finanzierten Projektes wurde die Anwendungspraxis von Restorative Justice (RJ) im Fall von familiärer Gewalt untersucht. Unter welchen Bedingungen ist ein RJ-Verfahren wie der österreichische Tatausgleich möglich und sinnvoll? Auf den Ergebnissen der Studie wurden ein internationaler und ein österreichischer Leitfaden verfasst. 



Vortrag

Niederschwelligkeit an der Schnittstelle

Hemma Mayrhofer referierte auf der 9. bundesweiten Fachtagung der Offenen Jugendarbeit (22.- bis 24. November 2015) in Graz zum Thema "Kooperieren, ohne zu stolpern? Beobachtungen und Reflexionen zu Niederschwelligkeit an der Schnittstelle". Der Videomitschnitt des Vortrags ist nun auf Youtube abrufbar.

Zum Vortragsvideo >>