Termine

Vortrag

Radikalisierung und Strafvollzug

Veronika Hofinger referiert bei der Tagung "Radikalisierung und Gefängnis" die Ergebnisse ihrer Studien zu Deradikalisierung im Gefängnis sowie zur Studie Wege in die Radikalisierung.

Date: 13. September 2018 13:30
Location: Vertretung des Landes Bremen in Berlin Hiroshimastrasse 24 D - 10785 Berlin



Vortrag

Veränderte Fachlichkeit in der digitalisierten Gesellschaft

Hemma Mayrhofer referiert am 4. Internationalen Kongress der SGSA in Lausanne zur Transformation von Handlungsräumen und Interventionsmethoden in der Offenen Jugendarbeit.

zum Veranstaltungsprogramm

Date: 12. September 2018 11:00
Location: Haute école de travail social et de la santé | EESP | Lausanne



Konferenz

4. Rechtssoziologie-Kongress

Die vierte Konferenz der deutschsprachigen Recht-und-Gesellschafts-Forschung widmet sich zeitgenössischen Tendenzen, die auf eine Abschaffung rechtsförmiger Ordnung und/oder subjektiven Rechten hinauslaufen. Populistisch-autoritäre Bewegungen und Regime üben Druck auf Institutionen des demokratischen Rechtsstaats aus. In den sich herausbildenden „illiberalen Demokratien“ werden subjektive Rechte beschränkt und die Verfassungsgerichtsbarkeit in Frage gestellt. Die Logik des Ausnahmezustandes und damit die Ausweitung von Notstands- und Sonderrechten ermöglicht Abweichungen und Sistierungen von fundamentalen Normen und Prinzipien, die der Exekutive weitere Befugnisse einräumen. Wie lassen sich diese und andere Entwicklungstendenzen angemessen soziologisch beschreiben und wie sind sie zu bewerten? Beobachten wir die Abschaffung des Rechts, die Entdifferenzierung von Recht, Moral und Politik oder lediglich eine Transformation im Sinne eines Form- und Inhaltswandels von Recht? 

Das IRKS ist einer der Mitveranstalter dieser Tagung. Am 14.9.2018 um 16h30 findet das von Walter Fuchs organisiere Panel zum Thema Abschaffung des Rechts durch Alternativen zum Recht statt. Walter Hammerschick referiert zur selben Zeit zur Praxis der Untersuchungshaft als Ausdruck von Rechtskultur im Rahmen der Session 5B „Kritik der Untersuchungshaft und des Sanktionenrechts“. 

Date: 13. September 2018 20:30
Location: Rechtssoziologiekongress, 13.-15.9.2018 in Basel



Vortrag

Die Bedeutung der Sozialwissenschaft für eine rationale Kriminalpolitik

Walter Hammerschick spricht beim Symposium 100 Jahre Republik: Meilensteine auf dem Weg zu einer rationalen Strafrechtspolitik über die Bedeutung der Sozialwissenschaft für eine rationale Kriminalpolitik.

Begrenzte Teilnehmerzahl! Bei Interesse an der Tagung wenden Sie sich bitte an office@irks.at.

Date: 26. June 2018 08:30
Location: Justizpalast



Vortrag

Aus welchen Quellen stammt Furcht vor Kriminalität, aus welchen subjektive Sicherheit?

Es ist erstaunlich, wie wenig Kriminalitätsängste mit realen Kriminalitätsentwicklungen, ja selbst mit persönlichen Viktimisierungserfahrungen zu tun haben. Im Vergleich zwischen Gruppen sowie im historischen und internationalen Vergleich ist es nicht die Bedrohung durch Straftaten, sondern sind es soziale und Rechtsunsicherheiten, die für Kriminalitätsfurcht auch entgegen der objektiven Risikolage anfällig machen.

Dagegen stützen gesellschaftliche Emanzipationsprozesse (etwa von Frauen) und ausgebaute soziale Sicherungssysteme Selbstsicherheit und Vertrauen, mit sozialem Wandel, Diversität, Kriminalität und Kriminalitätserfahrungen umgehen und leben zu können. Angst vor Kriminalität wird auch gerne überzeichnet, denn "moralische Paniken" sind produktiv, wenn es darum geht, gesellschaftliche Zugehörigkeit, Teilhaberechte und Ausschließung zu verhandeln.

Date: 04. August 2018 16:15
Location: HS 230, Universität Salzburg