Dr. Hemma Mayrhofer

Wissenschaftliche Geschäftsführung/ Leitungsteam


Museumstrasse 5/12
AT-1070 Wien

Tel: +43.1.526 15 16 20
E-Mail-Adresse: hemma.mayrhofer@irks.at


* 1971. Studium der Soziologie und eines Fächerbündels aus Politikwissenschaft, Zeitgeschichte und Gender Studies an der Universität Wien und der Freien Universität Berlin. Dissertation zum Thema "Niederschwelligkeit als Programm und Problem der Sozialen Arbeit". Seit 1996 in unterschiedlichen Kontexten und Instituten in der empirischen Sozialforschung tätig, seit Anfang 2012 am IRKS forschend. Lehrbeauftragte am Institut für Soziologie der Universität Wien (2004-laufend) und an der Fachhochschule FH Campus Wien, Department Soziale Arbeit (2008-2016). Sprecherin der Sektion „Soziale Arbeit“ sowie Kollegiumsmitglied der Sektion „Recht & Gesellschaft“ der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie; Redaktionsmitglied der Österreichischen Zeitschrift für Soziologie (ÖZS).


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Soziale Inklusion und Exklusion, soziale Kontrolle und Soziale Arbeit, Evaluations- und Wirkungsforschung im Sozialbereich, Organisations- und Professionsforschung, Disability Studies, totale Institutionen, qualitative Forschungsmethoden und Mixed Methods-Ansätze


Projekte

  • Erfahrungen und Prävention von Gewalt an Menschen mit Behinderungen

    Die empirische Studie strebt erstmals österreichweit eine repräsentative Erfassung von unterschiedlichen Gewalterfahrungen von Menschen mit Behinderungen an. Der Fokus der Studie liegt auf erwachsenen Personen, die in Institutionen leben, die zu erhebenden…

  • E-YOUTH.works

    Internet- und medienbezogene Interventionen Offener Jugendarbeit haben das Potenzial, durch die Verbindung von Online- mit Offline-Interventionen auf Basis persönlicher Vertrauensbeziehungen bei jungen Menschen kritisch-reflexive Medienkompetenz zu stärken.…

  • Begleitforschung zur Konfliktarbeit von wohnpartner

    Das Forschungsprojekt begleitet einen bei wohnpartner stattfindenden Entwicklungsprozess in der Konfliktarbeit, der im Wesentlichen aus der Ausweitung der zu bearbeitenden Konfliktfälle und der damit einhergehenden Etablierung einer Zuständigkeitsklärung…

  • Menschen mit Behinderung in der Wiener Psychiatrie

    Im Dezember 2014 beauftragte der Wiener Krankenanstaltenverbund das Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie mit der zeithistorisch-sozialwissenschaftlichen Erforschung von zwei Einrichtungen zur stationären Unterbringung von Kindern und Jugendlichen…

  • JA_SICHER

    Mobile Jugendarbeit stellt ein aufsuchendes, lebensweltorientiertes soziales Unterstützungs-, Beratungs- und Hilfsangebot unter Einbezug der kommunalen Ebene dar. Sie wendet sich primär an eine sozial besonders vulnerable Zielgruppe, nämlich an Jugendliche…



Veröffentlichungen