• »
  • »
  • Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie von 1945 bis 1989

Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie von 1945 bis 1989

Die vom Wiener Krankenanstaltenverbund beauftragte Studie hatte die zeithistorisch-sozialwissenschaftliche Erforschung zweier Einrichtungen zur stationären Unterbringung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen zum Ziel: Pavillon 15 „Am Steinhof“ (ab 1963 Psychiatrisches Krankenhaus „Baumgartner Höhe“) und die vom Neuropädiater Andreas Rett gegründete „Abteilung für entwicklungsgestörte Kinder“ am Neurologischen Krankenhaus der Stadt Wien-Rosenhügel wurden in zweijähriger Arbeit auf breiter Datenbasis erforscht.

Die gesamte Studie steht als eBook (PDF) kostenfrei zum Download bereit. Das Buch ist auch als Paperback zum Preis von € 29,90 im Buchhandel erhältlich.

AutorInnen: 

Hemma Mayrhofer, Gudrun Wolfgruber, Katja Geiger, Walter Hammerschick und Veronika Reidinger


Autoren

Walter Hammerschick

Kaufmännische Geschäftsführung/ Leitungsteam

Hemma Mayrhofer

Wissenschaftliche Geschäftsführung/ Leitungsteam



Downloads